Über uns

Stellenangebote

Mitarbeiter für die Verkehrsdatenerfassung (M/W/D)

 

Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns über Dein Interesse am Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz. Dein Weg zu uns führt über eine Online-Bewerbung im PDF-Format. Damit wir Deine Bewerbung berücksichtigen können, benötigen wir von Dir folgende Unterlagen:

  • Persönliches Anschreiben, das Dein Interesse für die ausgeschriebene Stelle formuliert
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 Prozent der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Deine Online-Bewerbung schicke bitte an: bewerbung@zv-kvs.de

Wir sichern Dir zu, die von Dir übersandten Daten vertraulich zu behandeln. Im Übrigen dürfen wir auf die Datenschutzerklärung verweisen.

Aktuelles

Presse-Informationen

09.07.2019, „Hop on/Hop off“ in Brand
05.07.2019, Knapp 70.000 zu schnell unterwegs 
24.05.2019, Zweckverband im Dienste der Bürger
16.05.2019, Bayerns Beste beim Zweckverband
15.05.2019, „Gelbe Karte“ für Falschparker
13.05.2019, MdL Dr. Harald Schwartz und ZV KVS treffen sich zum Gedankenaustausch
02.05.2019, „Kommunales Start-up“ weiter auf Erfolgskurs
02.04.2019, 24 Stunden Jagd auf Raser
21.03.2019, Amberg unter Strom
12.02.2019, Verkehrsüberwacher als Rosenkavaliere
21.01.2019, Aktion „Sicherer Schulweg“
18.12.2018, Schoko-Nikoläuse für „Richtigparker“
18.12.2018, Mitgliedschaft beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR)
11.10.2018, Ein „Stückchen Mobilitätswende“ durch gemeinsames E-ngagement
08.10.2018, Tempo 30 noch nicht in den Köpfen
10.09.2018, Sicher zur Schulbank – ZV KVS Oberpfalz zeigt zum Schulanfang verstärkte Präsenz
14.02.2018, Video: Resonanz auf Verkehrsüberwachung ist positiv
30.05.2017, Mehr Geschwindigkeitskontrollen in der Oberpfalz

Der Zweckverband in der Presse 2019

Die Stadt Amberg unterstützt eCarsharing
Die Ersten hat es schon erwischt
Knapp 70.000 Fahrer zu schnell unterwegs
Weniger Chaos: Eltern-Haltezone vor Schule in Marktredwitz
Was die Blitzer in Parsberg bringen
Jetzt wird geblitzt
Die Blitzer in Neumarkt zeigen Wirkung
15 Minuten Zeit fürs Brötchen
Kombination aus Sheriff und Stadtführer
10.000 Euro für Verkehrserziehung
Sanierungskosten explodieren
Die Mobilität der Zukunft
Deutliches Ja zum Parsberger Haushalt
Falschparken wird bald teuer
E-Car-Sharing in Amberg erst der Anfang
„Bitte lächeln“ in Speinshart
Zu viele Fahrer drücken aufs Gas
Verkehrsüberwachung: Ziel ist Sicherheit
Ganz schön saftig
Platznehmen im Blitzer-Flitzer
Mit E-Car-Sharing in Amberg bereits 4500 Kilometer zurückgelegt
e-Carsharing kommt in Amberg gut an
„Blitzer“ bitten ab Juli zur Kasse
Parkautomaten am Badesee kommen
Elektroautos einfach testen
Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz macht 24 Stunden Jagd auf Raser
Pittmansdorf ist Raser-Hotspot
eCarsharing jetzt am Parkplatz Kräuterwiese
Das Knöllchen als Dienstleistung
eCarsharing für Amberg
Verlängerung der Geschwindigkeitsmessungen in Parsberg angedacht
Parsberger sind oft zu schnell unterwegs
Erstes eCarsharing in Amberg
Elektrisch teilen auch in Amberg
Heute schon rot gesehen?
Hier werden Neumarkts Raser geblitzt
In der Dr.-Kurz-Straße blitzt es gerne lang
Zu viele Neumarkter sind mit Bleifuß unterwegs
Berg schließt Vereinbarung zur Verkehrsüberwachung
„D‘Hebamerer“ in Berg soll abgerissen werden
Gebühren fürs Parken am Steinberger See
Ab Juli wird geblitzt
Gelbe Tickets gegen Eltern-Taxis
Gelbe Rosen für Rodings Richtigparker
Blumen am Valentinstag
Rosen statt Knöllchen: Valentinstags-Belohnung für Richtigparker
Kein Feiertag für Autofahrer: 60 Jahre mobile Radarkontrollen
Frankenschau aktuell: Rosen für Richtigparker
Marktredwitz: Rosen statt Knöllchen
Blüten statt Knöllchen
Statt Knöllchen: Rosen für Richtigparker am Valentinstag
Rosen statt Köllchen
Richtig geparkt? Amberg verteilt als Belohnung Rosen
Eine Valentinsrose für umsichtige Autofahrer
Bis vor die Schultür
Raser prescht mit 146 km/h über einen Marktplatz
„Gut gemeint, ganz gefährlich: das Elterntaxi“
E-Auto-Frühling in der Stadt
Berger Bad besteht Prüfung
Rote Karte für Raser bald auch in Berg
Verkehrschaos dank der Eltern-Taxis
E-Auto für 3,99 Euro die Stunde
Verkehrschaos vor Schulen: Oberpfalz kämpft gegen „Elterntaxis“
Immer wieder Ärger mit den “Eltern-Taxis”
Elektromobilität – Was ist von E-Wald noch übrig?
Das E-Carsharing bleibt umstritten
Stadt Neumarkt beauftragt Zweckverband mit Tempokontrollen
Stadt Neumarkt beauftragt Zweckverband mit Tempokontrollen
Auf Neumarkts Straßen blitzt es öfter
Wacker-Hügel lockt die Raser
Schnell ist vor allem der Tod

Der Zweckverband in der Presse 2018

Süßes Gegenteil von Strafzetteln
Gelbe Karte für Falschparker
E-Mobilität nimmt Fahrt auf
Altdorf macht Jagd auf Raser
Kein schneller Euro mit Schnellfahrern
Blaibach misst die Geschwindigkeit
Kommunale Verkehrsüberwachung in Vilseck
Gesees: Die neue Mitte
Erste „Blitzerbilanz“ in Gößweinstein
Anwohner beschweren sich über Raser
Die Start-up-Blitzer
Viel mehr als einfach nur blitzen
Der Verband wächst und wächst
Noch gezielter gegen Raser vorgehen
Stärkung der E-Mobilität in der Region
Tempo 30 oft ein Fremdwort
Die Temposünder haben dazugelernt
In Neumarkt wird bald mehr geblitzt
Neumarkt: Jetzt geht es Rasern an den Kragen
Neue Parkregeln für den Sarchinger Weiher
Parkgebühren am Steinberger See
Putz an Friedhofsmauer blättert erneut ab
Änderung in der „VÜ“
Tempomessung: Kaum gravierende Verstöße
Ring-Raser geben Gas und haben Spaß
Mehr Sicherheit: Auch Schwarzenbruck im Zweckverband
Verkehrsüberwachung wurde beschlossen
Blitzer im Auftrag der Gemeinde
Druck auf die Fahrer wächst
Blitzt demnächst ein Zweckverband?
Gemeinde mit Rekordhaushalt
Geschwindigkeitsmessungen im Mai 2018
Mit 165 km/h über die Staatsstraße
Ambergs unsichtbare Blitzer
Bedenkzeit bis zum Herbst
An 19 Stunden blitzt es
Der Zweckverband wächst weiter
Bitte Platz nehmen
Raser haben in Parsberg schlechte Karten
Pyrbaum: Wildparker und Raser im Visier
Tempomessung vor allem an Brennpunkten
Mehr Raum für „Park-and-Ride“
Die Sicherheit steht an erster Stelle
Ab 9. April blitzt´s in Kelheim
Neue 20er-Zone in der Maxstraße
Knöllchen, Blitzer und eine Stiftung
Cerny lässt Blitzer-Kritiker abblitzen
Den Rasern in der Oberpfalz geht es immer öfter an den Kragen
Überwachung des fließenden Verkehrs in Schwandorf hat sich bewährt
1075 Fahrzeuge waren zu schnell dran
Blitzen zeigt Wirkung
Valentinstag: Autofahrer erhielten Rosen
Statt Knöllchen Blumen und ein Dankeschön für die Parkmoral
Rosen statt Rüffel in Königstein
Knöllchenmann als Rosenkavalier
Gelbe Rosen statt Knöllchen
Kommunale Verkehrsüberwachung verteilt am ersten Tag Rosen in Langquaid
Rosen statt Knöllchen
Knöllchen für Falschparker
Mehr Sicherheit auf Zwiesels Straßen
Bußgeld nach der Eingewöhnungsphase
Verkehrsüberwachung noch nicht beschlossen
Überwachung aus einer Hand
Knöllchen-Alarm in Hemau

Hoheitliche Aufgabe

Verkehrsüberwachung im Auftrag von Städten und Gemeinden

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Im Rahmen des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit übernimmt er für seine Mitglieder die hoheitliche Aufgabe, Ordnungswidrigkeiten nach § 24 des Straßenverkehrsgesetzes zu ahnden und zu verfolgen. Das gilt für Ordnungswidrigkeiten, die im ruhenden Verkehr festgestellt werden oder die Verstöße gegen die Vorschriften über die zulässige Geschwindigkeit von Fahrzeugen betreffen (§ 88 Abs. 3 Nr. 3 Zuständigkeitsverordnung). Dies macht er in gleicher Weise wie die Dienststellen der Bayerischen Landespolizei.

Aufsicht & Kontrolle

Aufsicht

Die Rechts- und Fachaufsicht über den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz liegt bei der Regierung der Oberpfalz.

Finanzkontrolle

Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband (BKPV) kontrolliert regelmäßig die Wirtschaftsführung des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz. Bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben ist der BKPV nur dem Gesetz unterworfen. Er hat seinen Sitz in München.

Unser Verband

Sie sprechen mit einer Behörde

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wurde im November 2014 in Amberg und die angrenzenden Regierungsbezirke (vgl. nachfolge Karte des Verbandsgebiets) gegründet. Unser Verbandsgebiet erstreckt sich über die gesamte Oberpfalz. Als interkommunale Behörde haben wir keine Gewinnerzielungsabsicht. Alle vereinnahmten Verwarnungs- und Bußgelder leiten wir zu hundert Prozent an die Kommunen weiter.

Unser oberstes Ziel ist es, die Verkehrssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgebiet zu erhöhen. Hierfür übertragen uns unsere Mitglieder die hoheitliche Aufgabe, Ordnungswidrigkeiten nach § 24 Straßenverkehrsgesetz zu verfolgen und zu ahnden. Dies geschieht in gleicher Weise wie durch die Dienststellen der Bayerischen Landespolizei. Zur Erfüllung unserer Aufgaben beschäftigen wir keine privaten Subunternehmer.

Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter

Unsere Beschäftigten werden an der Bayerischen Verwaltungsschule intensiv auf ihren Einsatz vorbereitet. Die Ausbildung endet mit der Zertifizierung zum geprüften kommunalen Verkehrsüberwacher. Für Kommunen und Bürger bedeutet das eine hohe Qualität in der Überwachungsarbeit und Rechtssicherheit.

Verbandsführung

Verbandsvorsitz

Als Verbandsvorsitzender und Oberbürgermeister der Stadt Amberg trägt Michael Cerny die politische Verantwortung für das Handeln des Zweckverbands.

Tel.  + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Als gewählter Stellvertreter vertritt Siegfried Böhringer den Verbandsvorsitzenden in allen Belangen. Er gab bereits im Jahr 2008 den Anstoß zur Gründung des Zweckverbands.

Tel.  + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Geschäftsführung

Die Leitung des Zweckverbands obliegt Maximilian Köckritz. Er ist verantwortlich für das operative Geschäft sowie den weiteren Ausbau des Zweckverbands.

Tel. + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
E-Mail: geschaeftsleitung@zv-kvs.de

Wir sind gerne für Sie da

Zweckverband Kommunale
Verkehrssicherheit Oberpfalz
Liebengrabenweg 1
92224 Amberg

Telefon: + 49 (0) 96 21 / 7 69 16 – 0
Fax: + 49 (0) 96 21 / 37 60 00 - 23

www.zv-kvs.de